Faszination Virtual Reality erfolgreich im Unternehmen nutzen - Arbeitsplatz der Zukunft - Heise Partnerzones Arbeitsplatz der Zukunft . Dell, Cloud, Mobile, Security, Enterprise, Business, Software . Cloud, Mobile und Security: Erfahren Sie alles über die Lösungen von Dell /styles/zones/basis.css

Faszination Virtual Reality erfolgreich im Unternehmen nutzen

Ob Sie Meetings im virtuellen Raum abhalten und dabei dem 500 km entfernten Gegenüber in die Augen sehen können oder neue Werkstücke, Gebäude oder Einrichtungen in 3D mit einer VR-Brille betrachten und bearbeiten können: Anwendungen mit virtueller Realität entwachsen dem Spiele-Milieu und fangen an, Arbeitsplätze und Unternehmen zu verändern. Es gibt schon zahlreiche Beispiele, wie Unternehmen heute von VR profitieren können. Höchste Zeit also, sich auch als IT-Profi mit dem Thema zu beschäftigen.

 - 

Quelle: vectorfusionart, de.fotolia.com

Autor: David Göhler 

Aktuell ist Virtual Reality (VR) der mit Abstand spannendste IT-Trend, auf der Gamescom 2016 in Köln hat das Thema alles überstrahlt. Das ist die bekannte Seite des Themas. In Unternehmen hält Virtual und Augmented Reality aber ebenfalls Einzug. Das ist nicht verwunderlich, da es sehr viele Möglichkeiten gibt, VR im Business-Umfeld einzusetzen. Der Return on Invest stellt sich dabei – dank der vielen Vorteile für Mitarbeiter und Kunden – schnell ein.

Der Einsatz von VR betrifft nicht nur Spezialisten; VR wird sich auf breiter Front etablieren. Visionäre Vordenker in den IT-Abteilungen haben das bereits erkannt und nutzen schon jetzt die Vorteile. Wer konkurrenzfähig bleiben will, muss sich daher mit dem Thema Virtual Reality (VR) auseinanderzusetzen. Im Geschäftsleben und am Arbeitsplatz der Zukunft wird VR eine wichtige neue Rolle spielen. Gartner hat in einer Studie herausgefunden, dass Virtual Reality für IT-Leiter 2016 eine große Bedeutung hat.

Virtual Reality in der Praxis: Virtuelles Katastrophentraining

Die große Bandbreite an möglichen Einsatzgebieten stellt die IT-Verantwortlichen und das Management vor die Herausforderung, konkrete Anwendungen für die Nutzung im eigenen Unternehmen zu identifizieren sowie deren Einführung zu planen und zu budgetieren.

Virtual Reality erzeugt ein intensives und besseres Erleben als jeder Bildschirm. Der Anwender "erlebt" Situationen, er kann Dinge ausprobieren und teilweise sogar fühlen, die im echten Leben zu gefährlich wären. Ein – zugegeben – ungewöhnliches Beispiel ist das von Dell im Rahmen des Nachhaltigkeitsplans für 2020 unterstützte VR-Projekt zum Schutz der Meere. Hier können Anwender mit Walen ein Training in der virtuellen Reality absolvieren.

Für die Weiterbildung von Mitarbeitern hat das australische Bergbau-Unternehmen Coal Services Pty Limited spezielle Dell-Technik entwickelt, damit Mitarbeiter Gefahrensituationen "erleben" können, ohne in Gefahr zu sein. Sie trainieren das Verhalten, wie man sich bei kritischen Situationen unter Tage verhält und welche Gefahren bewältigt werden müssen.

In den runden Schulungsräumen gibt es dazu eine 360-Grad-Leinwand, die von Projektoren mit Bildern einer echten Schachtumgebung ausgeleuchtet werden. Die Trainees können mit der Umgebung interagieren. Geräusche und Klima werden ebenfalls simuliert. In diesem virtuellen Bergwerk werden alle möglicherweise auftretenden Gefahrensituationen virtuell erzeugt und trainiert.

 - 

Starke Technik für die virtuelle Umwelt

Die Entwicklung bei Coal Mine hat mehrere Jahre Entwicklung gebraucht. In jedem Trainingsraum arbeiten 12 Projektoren, die leistungsfähige Computerhardware benötigen. Sie besteht aus Dell Precision R7610 Workstations mit Intel® Xeon® Prozessoren und NVIDIA® Quadro® Grafik, K5000 mit NVIDIA® Quadro® Sync, Dell PowerEdge R710 Server sowie Dell PowerVault NX3200 Network Attached Storages und Dell Wyse 5290-D90D8 Thin Clients.

In der Autoindustrie hat VR bereits auf breiter Front Einzug gehalten: Bei Ford nutzen Ingenieure und Designer Virtual Reality bei der Entwicklung und dem Testen von Fahrzeugen, was jährlich ca. 8 Mio Dollar spart. Wer einen Audi kaufen möchte, kann bei entsprechend ausgestatteten Händlern in einer VR-Umgebung sein Wunschfahrzeug lebensecht konfigurieren und virtuell ausprobieren.

In der Medizin probieren Ärzte in einer Virtual-Reality-Umgebung neue Operationsmethoden aus. Am Royal London NHS Hospital konnten im April erstmals Studenten einer Operation beiwohnen, die live übertragen wurde, und bei der die Studenten selbst wählen konnten, aus welchem Blickwinkel sie wohin schauen wollten (in Echtzeit). Das Bild lieferte eine spezielle 360-Grad-Kamera.

Besonders interessant für geschäftliche Anwendungen sind Augmented-Reality-Anwendung, wie sie die von Microsoft entwickelte HoloLens ermöglicht. Sie sieht aus wie ein Mix aus Sonnenbrille und einer typischen VR-Brille. Mit ihr lassen sich über die sichtbare reale Welt virtuelle Objekte täuschend echt projizieren und damit erweitern und optisch modifizieren.

Die HoloLens von Microsoft bindet virtuelle Objekte täuschend echt in die reale Welt ein – für die Anwender oft verblüffend und motivierend.

Die 3D-Berechnungen und Einblendung übernimmt ein Computer, den der Nutzer am Körper trägt. Die Bedienung erfolgt dabei über Gesten, die Augen und Kopfbewegungen. Eine Parade-Anwendung ist die Konstruktion von Objekten mithilfe von CAD-Systemen wie Autodesk.

Auch wenn "Virtual Reality" in vielen Unternehmen oft Neuland ist, führt die Einführung zu einem Motivationsschub der Mitarbeiter. Die Technik steht für Modernität und demonstriert, dass man der Konkurrenz technologisch voraus ist. Diese Motivation spüren auch die Kunden. VR bringt also das ganze Unternehmen nach vorne – ein wichtiges Argument, wenn es darum geht, in der IT die dafür notwendigen Investitionen zu planen und zu tätigen.

 - Microsoft HoloLens: Die Brille von Microsoft wird für Augmented Reality im privaten und industriellen Einsatz entwickelt. Die bisher gezeigten Anwendungen sind spektakulär

Microsoft HoloLens: Die Brille von Microsoft wird für Augmented Reality im privaten und industriellen Einsatz entwickelt. Die bisher gezeigten Anwendungen sind spektakulär

Quelle: Microsoft

VR in der Kommunikation und Kollaboration

Wenn man Videokonferenzen per Virtual Reality veranstaltet, ergeben sich auch in der Kommunikation ganz neue Perspektiven. Sie macht es möglich, dass man sich in einem Augmented-Reality-Raum tatsächlich gegenübersteht, obwohl man hunderte Kilometer entfernt ist. Die visuelle Kommunikation führt dabei zu einer Wahrnehmung, als hätte man sich persönlich getroffen und unterhalten. Das ist wesentlich effizienter als bei einer Video-Konferenz, bei der die Gestik fehlt. Zudem erspart es Reisekosten und Reisezeiten. Home-Office-Mitarbeiter können ortsunabhängig effizienter arbeiten. Das fördert die Work-Life-Balance und die Bindung der Mitarbeiter an die Firma.

Fazit

Für zukunftsfähige Unternehmen stellen Virtual-Reality-Anwendungen vielfach große Chancen dar. Dabei ist es für eine erfolgreiche Einführung wichtig, dass sich die eigene IT-Abteilung zügig in das VR-Thema einarbeitet und kompetente Partner für die Umsetzung zur Seite stehen. Dell hat über viele Jahre Kunden bei 3D- und VR-Lösungen erfolgreich unterstützt und maßgeschneiderte Lösungen entwickelt. Zertifizierte Dell Workstations sind schon heute „VR-Ready“ und bestens zur Entwicklung und Anwendung interaktiver VR-Lösungen geeignet.

Weiterführende Informationen

Workstations: Top-Leistung für maximale Kreativität

Checkliste zum Download: Bereit für den Arbeitsplatz der Zukunft?

Ausblick: IT-Innovationen für künftige Arbeitsumgebungen

1 | 2