Managed Service Provider: Mehr treue Kunden durch ein erweitertes Leistungsangebot - Cloud - Heise Partnerzones Cloud . Dell, Cloud, Mobile, Security, Enterprise, Business, Software . Cloud, Mobile und Security: Erfahren Sie alles über die Lösungen von Dell /styles/zones/basis.css

Managed Service Provider: Mehr treue Kunden durch ein erweitertes Leistungsangebot

Die Vielfalt der angebotenen Dienstleistungen stellt bei der Wahl eines Cloud-Providers normalerweise das wichtigste Kriterium dar. Immer mehr Firmen erkennen die Vorteile von Cloud-Diensten, die sich beim Vergleich mit einem firmeneigenen Datencenter durch mehr Effizienz und geringere Kosten auszeichnen. Diese Entwicklung bedeutet für viele traditionelle Systemhäuser einen Exodus der Kunden und den Einbruch der Verkäufe herkömmlicher Hardware. Diese Firmen interessieren sich daher zunehmend dafür, als Managed Service Provider über eigene Datencenter selbst Cloud-Dienste anzubieten.

Autor: Jürgen Domnik

 - 

Quelle: Dell

Ein Managed Service Provider (MSP) muss seinem Kundenstamm genau die Dienstleistungen anbieten, die den Geschäftsanforderungen der jeweiligen Unternehmen voll entsprechen. Aus diesem Grund muss er seine Kunden durch eine breite Palette an Dienstleistungen, State-of-the-Art-Technologien, durch Flexibilität und ansprechende Werbung überzeugen. Dabei geht es vor allem darum, langfristige Partnerschaften aufzubauen.

Unternehmen haben heute die Wahl zwischen einer zunehmenden Anzahl von MSPs, wenn sie die für ihre Geschäftsabläufe benötigten Rechenkapazitäten und die entsprechenden Strukturen von einem externen Anbieter beziehen wollen. Um in dieser Situation konkurrenzfähig zu bleiben, muss der jeweilige Provider seine Leistungspalette ständig ausbauen und an die Weiterentwicklungen am Markt anpassen. Es gilt dabei sicherzustellen, dass potenzielle Geschäftskunden jederzeit gründlich über die angebotenen Services informiert sind.

Dies ist in der Praxis jedoch oft schwieriger umzusetzen als in der Theorie. Um nämlich den aktuellen Anforderungen der Kundenunternehmen gerecht zu werden, muss ein MSP deren Bedürfnisse jederzeit im Detail kennen. Er muss die eventuell notwendigen Aufrüstungen in seinen Rechenzentren durchführen und natürlich die Kosten tragen. Und er muss dafür sorgen, dass sein Fachpersonal dank entsprechender Schulungen die neue Technologie auch rundum beherrscht. Außerdem dürfen diese Aufrüstungen und Schulungen auf keinen Fall die alltäglichen Geschäftsabläufe stören.

Ein Partner-Programm für optimale Lösungen

Die Nachfrage nach Cloud-Diensten steigt weiterhin rasch an. Unternehmen interessieren sich laut des IDC-Berichts „IDC InfoDoc. Successful Cloud Partners: Higher, Faster, Stronger“ besonders für cloud-basierte End-to-End-Lösungen für Systemwiederherstellungen im Notfall und zur Verwaltung mobiler Geräte. Provider sollten infolgedessen vor allem ihr Angebot im Bereich der "IT als Service" (ITaaS = IT as a Service) ausbauen. Dieses Modell zeichnet sich durch eine transparente Abrechnung und die Bereitstellung von genau den Dienstleistungen aus, die das Kundenunternehmen tatsächlich benötigt: Es zahlt nur für die Leistungen, die es tatsächlich in Anspruch genommen hat. Die Zufriedenheit der Kunden steigt, und der Provider kann auf regelmäßige Einkünfte bauen. Um dies zu erreichen, müssen jedoch einige Herausforderungen bewältigt werden. Zudem gilt es, auch in Zukunft den jeweiligen Anforderungen der Geschäftskunden entsprechen zu können.

Anbieter von Cloud-Diensten müssen die Anpassung an neue Bedürfnisse und den optimalen Ausbau ihrer Angebotspalette jedoch nicht ganz alleine bewältigen. Zum Beispiel bietet das Service-Provider-Programm von Dell bei diesen Aufgaben umfassende Unterstützung. Es handelt sich dabei um ein Partnerprogramm, in dessen Rahmen MSPs auf der ganzen Welt Zugang zur gesamten Lösungspalette von Dell erhalten. Auch alle an die speziellen Anforderungen von Rechenzentren anpassbaren Service-Ebenen sind im Programm einhalten.

Zudem werden zahlreiche Management-Werkzeuge für Cloud-Strukturen bereitgestellt, die entweder als SaaS (Software as a Service) oder als lokal installierte Software verfügbar sind. Dank der Partnerschaften zwischen Dell und anderen großen Firmen haben die Provider auch Zugang zu entsprechender Software von Microsoft, VMware und Oracle.

Das meist begrenzte Budget ist ein entscheidender Faktor, wenn es um die Modernisierung oder Umgestaltung der IT-Struktur geht. Die maßgeschneiderten Möglichkeiten zur Finanzierung sprechen hier ebenfalls für das Partnerprogramm von Dell.

Das Dell-Programm für MSPs umfasst außerdem folgende Leistungen:

  • Provider, die ihr Angebot ausbauen oder anpassen möchten, können bereits von der Planungsphase an auf die Unterstützung ihres Partners zählen. So werden Risiken minimiert und die Kosten für die notwendigen Investitionen begrenzt.
  • Durch die gründliche Planung aller erforderlichen Schritte wird für den Provider eine komplette Angebotspalette erarbeitet, die eine Diversifizierung der bereitgestellten Lösungen in den Vordergrund stellt.
  • Das Fachpersonal des Providers wird durch geeignete Schulungen gründlich auf die neuen Techniken und Erfordernisse vorbereitet. Auch in den Bereichen Vertrieb und Marketing erhalten die MSPs zur fortgesetzten Optimierung ihrer Geschäftsabläufe und Fähigkeiten fachkundige Hilfe.

Dabei bleibt der Provider völlig unabhängig. Er trifft seine Entscheidungen weiterhin autonom, auch wenn er den Dell-Service in Anspruch nimmt. Es ist auch nicht nötig, IT-Strukturen auszulagern: Alle geplanten Erweiterungen können innerhalb der firmeneigenen Umgebung stattfinden. Zudem kann das entsprechend geschulte Fachpersonal des Providers alle Verwaltungs- und Wartungsarbeiten selbst übernehmen.

 - Durch das Angebot maßgeschneiderter Dienstleistungen können sich Managed Service Provider in einer Geschäftswelt behaupten, die zunehmend auf Cloud-Dienste setzt.

Durch das Angebot maßgeschneiderter Dienstleistungen können sich Managed Service Provider in einer Geschäftswelt behaupten, die zunehmend auf Cloud-Dienste setzt.

Quelle: IDC InfoDoc. Successful Cloud Partners: Higher, Faster, Stronger

Fazit

Managed Service Provider müssen ihre Angebotspalette umstrukturieren, um den aktuellen Bedürfnissen der Kundenunternehmen zu entsprechen und langfristige Einnahmequellen sicherzustellen. Nur so können sie in einem zunehmend cloud-orientierten Markt ihre Konkurrenzfähigkeit bewahren.

MSPs sollten dabei zur Vermeidung von kostspieligen Fehlern die Hilfe geeigneter und erfahrener Spezialisten in Anspruch nehmen. Sie können zum Beispiel mit dem Dell-Programm für Service Provider auf eine solide und maßgeschneiderte Partnerschaftsplattform zählen, die ihnen angepasste Cloud-Strukturen einschließlich entsprechender Software-Verwaltungswerkzeuge sowie umfassende Fachkenntnisse anbietet und ihnen sogar einen Marketing-Partner zur Seite stellt.

Weitere Informationen

Zusätzliche Informationen zum Service-Provider-Programm von Dell finden Sie im Internet unter Dell.de/MSP

Empfehlenswert ist außerdem das kostenlose E-Book „MSP Hosting“ von Dell, in dem Sie durch zahlreiche Beispiele alle Vorteile dieses Programms kennenlernen.

Ultrabook, Celeron, Celeron Inside, Core Inside, Intel, Intel Logo, Intel Atom, Intel Atom Inside, Intel Core, Intel Inside, Intel Inside Logo, Intel vPro, Itanium, Itanium Inside, Pentium, Pentium Inside, vPro Inside, Xeon, Xeon Phi, und Xeon Inside sind Marken der Intel Corporation in den USA und anderen Ländern.

1 | 2