Wie BYOD Unternehmen voran bringt - Konsumerisierung - besser arbeiten mit BYOD - Heise Partnerzones Konsumerisierung - besser arbeiten mit BYOD . Intel, Bring your own device, BYOD, Ultrabook, Sicherheit, Vpro, Smartphone, Tablet, Konsumerisierung, Consumerization . Konsumerisierung und Bring your own Device (BYOD) sind Trends, bei denen private und berufliche Nutzung von Endgeräten verschmelzen. Mit Intel-Technologien wie Vpro und der Ultrabook-Plattform lässt sich dabei eine optimale Performance bei maximaler Sicherheit erreichen. /styles/zones/basis.css

Konsumerisierung - besser arbeiten mit BYOD

Wie BYOD Unternehmen voran bringt

Bring your own Device (BOYD) stellt die IT vor erhebliche Probleme. Doch gleichzeitig eröffnet dieser Trend dem Unternehmen auch zahlreiche Chancen. Es wäre falsch, den geschäftlichen Einsatz privater Mobilgeräte pauschal zu verdammen.

 - Was Unternehmen von BYOD halten - eine Umfrage von Intel

Was Unternehmen von BYOD halten - eine Umfrage von Intel

Private Geräte in die Unternehmens-IT zu integrieren, ist für Sicherheitsverantwortliche ein Alptraum. Ist der Malware-Schutz auf den aktuellen Stand? Sind auf dem Smartphone alle relevanten Daten sicher verschlüsselt? Wer hat wann Zugriff auf die Geräte? Keine dieser Fragen kann ohne weiteres zuverlässig beantwortet werden, denn die Geräte entziehen sich der Kontrolle durch die Administratoren. Dennoch halten private Smartphones und Tablets verstärkt Einzug in die Unternehmen, ganz einfach, weil die Anwender es so wollen.

Vor allem die Ansprüche und Erwartungen, die die Anwender an die IT im Unternehmen stellen, haben sich spürbar verändert. Ein erheblicher Teil der heutigen Leistungsträger gehört der so genannten „Generation Y“ an: Mit der allgemeinen Nutzung des Internets, die Ende der 1990er-Jahre zur Normalität wurde, entstand eine neue Generation von Jugendlichen und jungen Erwachsenen, die auch als Digital Natives bezeichnet werden. Die zwischen 1980 und 1995 Geborenen, die mit digitalen Medien aufgewachsen sind, zeichnen sich durch eine hohe Affinität zu Technik und mobiler Kommunikation aus. In der Regel sind diese Personen sehr gut ausgebildet und stellen andere Ansprüche an die Arbeitswelt als die älteren Generationen.  

Nicht ohne mein Smartphone

Ein IT-Anspruch der Digital Natives ist es, das Internet wie gewohnt auch während und für die Arbeit zu nutzen. Soziale Netzwerke und dergleichen werden als selbstverständliches Kommunikationsmittel sowohl im privaten als auch im geschäftlichen Umfeld gesehen. Der Bedienkomfort einer Android- oder iOS-App ist der Standard, an dem sich andere Online-Dienste messen müssen. Das Smartphone ist der ständige Begleiter, das Tablet läuft dem PC den Rang als wichtigster Client ab. Laut einer Studie, die von Vision Critical im Auftrag von Fortinet durchgeführt wurde, betrachten 59 Prozent der jungen Arbeitnehmer in Deutschland BYOD als ihr gutes Recht.

1 | 2 | 3