Onlinehandel: Erfolg beginnt im Back-End - Onlinehandel – der Erfolg beginnt im Back-End! - Heise Partnerzones Onlinehandel – der Erfolg beginnt im Back-End! . Comarch, Online-Handel, Online-Shop, E-Commerce, ERP, ECM, EDI, B2C . Der Online-Handel boomt. Das enorme Wachstum im E-Commerce ist nicht zuletzt auf immer ausgeklügeltere, leistungsfähigere und leichter bedienbare Shop-Systeme zurückzuführen. In dieser gemeinsamen Partnerzone von Comarch und dem Heise Zeitschriften Verlag erfahren Sie, wie Sie mit der Wahl des richtigen Back-End-Systems Ihren Online-Shop auf Erfolg programmieren. /styles/zones/basis.css

Online erfolgreich handeln

Onlinehandel: Erfolg beginnt im Back-End

Wer im Onlinehandel erfolgreich sein will, braucht geeignete Techniken und Prozesse im Back-End. Das liegt unter anderem daran, dass im Onlinehandel zum Teil eigene Gesetze gelten. Welche Besonderheiten es hier zu beachten gilt und worauf Unternehmen bei der Auswahl einer Lösung Wert legen sollten, erfahren Sie in diesem Dokument.

Der Onlinehandel ist ein boomender Bereich, die Zahl der Shops im Internet steigt unaufhörlich. Nicht nur klassische Händler entdecken das Internet als neuen Vertriebsweg, auch immer neue Shops eröffnen, ohne dass es vorher einen stationären Laden gegeben hätte. Für sie alle gilt: Um online erfolgreich zu verkaufen, müssen bestimmte Faktoren beachtet werden, denn der Onlinehandel folgt zum Teil eigenen Gesetzen. Wer mit einem klassischen Shop erfolgreich war, muss nicht automatisch online auch erfolgreich sein. Wichtig ist, dass man eine geeignete technische Lösung im Hintergrund laufen hat, die auf die speziellen Anforderungen des Onlinegeschäfts abgestimmt ist. Die Wahl der richtigen ERP-Software spielt eine entscheidende Rolle.

Informieren Sie sich in diesem Dokument, welche Eigenheiten im Onlinehandel gelten. Sie erfahren unter anderem, was sich online gut verkauft, wer online einkauft und welche Faktoren den Onlinehandel beeinflussen. Dabei werden Themen wie Produktpräsentation, Navigation, Zahlungsmethoden, Lieferung, Retouren-Management, Sicherheit und mehr erörtert. Abschließend beschreibt ein ausführliches Praxisbeispiel, warum sich der Online-Händler Zalando für Comarch-Software entschied und welche Erfahrungen er damit gesammelt hat.

Vorschauseite und Textprobe:

 - Für eine vergrößerte Darstellung bitte auf das Bild klicken

Für eine vergrößerte Darstellung bitte auf das Bild klicken

5. Schnelle, kostengünstige Lieferung

Nichts ist ärgerlicher, als einen bereits gewonnenen Käufer zu verlieren, weil das Produkt nicht verfügbar ist. Gleichzeitig gilt es hohe Lagerbestände und Kapitalbindung zu vermeiden. Die richtige Balance zu finden, ist insbesondere im Handel mit Fast Moving Consumer Goods (FMCG) eine echte Kunst, die ein leistungsfähiges ERP-System erfordert. Das gilt auch für Unternehmen der Fertigungsindustrie, die nach dem Build-to- Order-Prinzip arbeiten. In jedem Fall erwartet der Käufer eine möglichst kurze Lieferzeit – häufig mit der Möglichkeit, Ort und Zeitpunkt der Lieferung individuell zu bestimmen. Das stellt hohe Anforderungen an die Warenwirtschafts- und Logistikprozesse im Unternehmen. Je einfacher und austauschbarer das Produkt, desto stärker wiegen Nebenaspekte wie etwa die Versandkosten bei der Kaufentscheidung. Moderne Warenwirtschaftssysteme bieten innovative Verfahren zur Optimierung von Verpackung und Versand, die dabei helfen, die Versandkosten zu senken und so die Wettbewerbsfähigkeit des Angebots zu erhöhen.

Den kompletten Text finden Sie im PDF-Download am Ende dieser Seite.

Whitepaper-Details
Dokumenten-Typ:PDF
Seitenzahl:8
Dateigröße:378 KB

Download zu diesem Artikel:

ComarchOnlineHandelBackEnd.pdf