Storage Efficiency: Der Datenflut begegnen mit effizienteren Speichersystemen - Storage Effizienz - Heise Partnerzones Storage Effizienz . NetApp, Netzwerkspeicher, Cloud Computing, Virtualisierung, Storage-Effizienz, Datenspeicher, NAS . NetApp bietet integrierte Datenspeicherlösungen, die optimale Virtualisierung, Storage-Effizienz sowie optimales Cloud Computing für den Mittelstand ermöglichen. /styles/zones/basis.css
Netapp Storage Mittelstand

Storage-Effizienz für den Mittelstand

Storage Efficiency: Der Datenflut begegnen mit effizienteren Speichersystemen

Durchgängig digitale Geschäftsprozesse beflügeln das ohnehin konstante Datenwachstum. Der IT entstehen enorme Folgekosten, die sich nicht auf die reine Beschaffung von Festplatten und Speichersystemen beschränken. Mithilfe intelligenter Software und Appliances lässt sich die zu speichernde Datenmenge deutlich verringern und gleichzeitig die Datensicherheit erhöhen.

Die durchgängige Digitalisierung der Geschäftsprozesse hat Unternehmen immer effizienter gemacht. Die Kehrseite der Medaille: Jedes Geschäftsdokument, jede SAP-Transaktion und jedes Produktfoto benötigt Speicherplatz, was in Summe in Unternehmen jeder Größenordnung zu einem rapiden Datenwachstum führt. Unbeeindruckt vom schwankenden Konjunkturklima und zwischenzeitlichen Krisen, nehmen die Datenbestände laut IDC jährlich kontinuierlich um 30 bis 50 Prozent zu. Inzwischen hat die Menge an primären Daten, die weltweit auf Festplatten gespeichert sind, bereits 200 Exabyte erreicht. In 20 Jahren sollen es nach heutigen Hochrechnungen bereits 4.500.000 Exabyte sein.

Studie zu Speichernutzung und Wachstum

Die Analysten der Enterprise Strategy Group (ESG) haben in ihrer Studie "Data Protection Market Trends" die Situation genauer beleuchtet und die Trends beim Verwalten großer, wachsender Speicherumgebungen in Abhängigkeit zur Unternehmensgröße ermittelt. Demnach speichern 32 Prozent der Unternehmen auf Servern und Storage-Systemen weniger als 10 TB an Daten, 31 Prozent mehr als 100 TB, die restlichen 36 Prozent liegen zwischen 11 und 100 TB. Als Tipping-Point zwischen mittelständischen Firmen und Großunternehmen gilt ein Speichervolumen zwischen 26 und 50 TB: 70 Prozent der Mittelständler nutzen bis zu 25 TB, 64 Prozent der Großunternehmen belegen über 25 TB Speicherplatz.

 - 

Interessant sind auch die granularen Erkenntnisse beim Datenwachstum, wie sie die ESG-Studie liefert. Demnach nannten 58 Prozent der befragten Unternehmen eine jährliche Wachstumsrate von 11 bis 30 Prozent. Dabei spielt auch die Zahl der in Betrieb befindlichen Produktionsserver eine Rolle. 62 Prozent der Firmen mit weniger als 100 Servern rechnen mit einem Wachstum von bis zu 20 Prozent, 63 Prozent der Firmen mit mehr als 100 Servern rechnen mit über 20 Prozent Datenzunahme per annum.

1 | 2 ... | 4