Wie Sie eine leistungsstarke Netzinfrastruktur für dynamische Workloads implementieren - Ratgeber - Heise Partnerzones Ratgeber . Cisco, Networks, SDN, ACI . Application Centric Infrastructure (ACI) simplifies, optimizes, and accelerates the application deployment lifecycle in next-generation data centers and clouds. /styles/zones/basis.css

Zukunftssichere Netzinfrastrukturen

Wie Sie eine leistungsstarke Netzinfrastruktur für dynamische Workloads implementieren

Im Herzen einer jeden IT-Landschaft stehen die Applikationen. Damit diese optimal laufen, hat Cisco das Konzept einer Application Centric Infrastructure (ACI) entwickelt: für eine skalierbare und flexible Infrastruktur - mit niedrigen Latenzzeiten und hoher Bandbreite für alle Verbindungen.

Häufig stellt die IT-Infrastruktur einen Flaschenhals dar, der das Unternehmen ausbremst. Wenn Applikationen nicht optimal laufen, und die User zu lange auf Antwort vom Server warten müssen, dann ist das schlecht. Hier soll die Application Centric Infrastructure (ACI) von Cisco Abhilfe schaffen: Sie optimiert die Übertragungswege und soll sicherstellen, dass die Verbindungen schneller, mit geringeren Verzögerungen und zudem ausfallsicherer sind.

Außerdem verspricht Cisco damit mehr Sicherheit eine vereinfachte Verwaltung und einen leichtern Ausbau beziehungsweise Erweiterung der Infrastruktur, wenn das mal nötig sein sollte. Wie das im Einzelnen funktioniert und wie die Architektur von ACI aussieht, erfahren Sie im Download am Ende dieser Seite.

Vorschauseite:

 - 

Textprobe:

Anwendung von Netzwerkrichtlinien

Die Fabric ist zentral auf Anwendungsanbindung und Richtlinien ausgelegt. Auf diese Weise können sowohl traditionelle Unternehmensanwendungen als auch intern entwickelte Anwendungen gleichzeitig in einer dynamischen und skalierbaren Netzwerkinfrastruktur ausgeführt werden. Netzwerkkonfiguration und logische Topologien diktieren nicht mehr das Anwendungsdesign, sondern richten sich gezielt nach den Anforderungen der Anwendungen. Dieser Ansatz wird durch das ACI-Objektmodell umgesetzt.

Innerhalb des APIC werden Softwareanwendungen durch anwendungs- statt netzwerkzentrierte Strukturen logisch definiert. So kann etwa eine Gruppe physischer und virtueller Webserver in eine Ebene einer Anwendung mit drei Ebenen eingeordnet werden. Die Kommunikation zwischen diesen Ebenen und die zugrunde liegenden Richtlinien bilden die vollständige Anwendung. Innerhalb des APIC wird diese vollständige Anwendungsdefinition als anwendungsbezogenes Netzwerkprofil bezeichnet.

Whitepaper-Details
Dokumenten-Typ:PDF
Dateigröße: 834 KB
Niveau:allgemeinverständlich
Zielgruppe:IT-Management/IT-Leitung

Download zu diesem Artikel:

AppCentricInfrastructure_DE.pdf